Nicht Corona, sondern Klima

19. Januar 2021

Vergesst nicht, dass es noch ein anderes wichtiges Problem gibt! Das haben Fachleute aus der Wirtschaft am Dienstag gemeint. Sie veröffentlichten einen Bericht, in dem es um die größten Gefahren für unsere Welt geht.

Dabei spielte natürlich auch die Corona-Pandemie eine große Rolle. Noch wichtiger aber finden die Experten den Klimawandel. Sie sagen: Unwetter und Umweltschäden, die dadurch entstehen, seien die größte Gefahr.

Durch die Impfungen werde die Corona-Lage sich bessern. Aber: «Es gibt keinen Impfstoff gegen Klimarisiken», sagte der Experte Peter Giger. Deshalb werde der Klimawandel in diesem Jahr wieder mehr in den Mittelpunkt rücken, glaubt ein anderer Fachmann.

Der Bericht wird bald bei einem wichtigen Treffen eine Rolle spielen. Vom 25. Januar an treffen sich unter anderem Politikerinnen und Politiker und Chefs und Chefinnen großer Firmen. Sie wollen digital über Probleme auf der Welt sprechen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2021
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG