Dreizehn Hundewelpen an drei Näpfen

12. Juli 2019

Da ist was los: Gleich dreizehn Hundewelpen teilen sich drei Futternäpfe. «Da muss man schon aufpassen, die sind ja so quirlig und springen einem immer zwischen den Beinen herum», erzählt der Hundehalter.

Die kleinen Hunde wurden vor acht Wochen geboren - im Ort Bohmte im Bundesland Niedersachsen. Ihre Eltern heißen Peggy und Bronko. Peggy ist eine Labrador-Hündin und Bronko ein Berner Sennenhund-Männchen.

Bezeichnungen wie Labrador, Berner Sennenhund, Dackel oder Boxer etwa verwenden Menschen, wenn sie die Rasse eines Hundes genauer benennen wollen. Je nach Rasse unterscheiden sich Hunde: zum Beispiel im Verhalten, in der Größe, bei der Fellzeichnung.

Weil die Eltern der 13 Welpen verschiedenen Rassen angehören, spricht man von Mischlingshunden. Gleich so viele Welpen auf einmal ist übrigens selten.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG